Gymnasium Fränkische Schweiz Ebermannstadt
 Home  |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt
   
 
Planspiel "DDR" am GFS

Im Februar 2017 haben die Klasse 10a und 10b an einem ganztägigen Planspiel teilgenommen, um einen besseren Einblick in das politische System der DDR und die perfide Funktionsweise der staatlichen Überwachung zu erhalten.
Drei Experten kamen extra aus Berlin angereist, um das Spiel durchzuführen.
Die Schüler wurden dafür in drei gleichgroße Gruppen eingeteilt: die Staatssicherheit (Stasi), die SED und eine provokante Band. In den Gruppen haben die Schüler ihr bereits vorhandenes Geschichtswissen eingebracht, welches durch viele spezielle Hintergrundinformationen erweitert wurde, um das Spiel besser verstehen zu können. Mit dem neu erlernten Wissen wurde die vergangene DDR-Zeit nachgespielt.
Obwohl jeder wusste, dass es nur ein Spiel war, wurde es durchaus auch sehr emotional. Die Gruppen der SED und der Stasi haben sehr viel Macht verspürt und die Band erlebte hautnah die DDR-typische Form der Unterdrückung. Daran sahen die Schüler, wie die Menschen sich früher gefühlt haben.
Nach den Planspielen wurde am dritten Tag gemeinsam der Film "Wie Feuer und Flamme" angeschaut. Hier haben sich die 10. Klässler in ihren Rollen von den Vortagen wieder selbst erkannt und konnten nun ihr gespieltes Verhalten mit dem des Films vergleichen. Ergänzend lieferten die Planspieler viele Zeitzeugeninformationen darüber, wie es in der DDR "im Original" abgelaufen ist.
Die anschließende Diskussion bot Gelegenheit sich über das eigene Rollenverhalten auszutauschen und zu erkennen welche Möglichkeiten man, wenn das Spiel Realität gewesen wäre, gehabt oder auch nicht gehabt hätte. Man erkannte, warum die einzelnen Gruppen - SED, Stasi und Band - wie gehandelt haben.
Wir fanden, dass das "Planspiel DDR" uns einen einmaligen Einblick in das damalige Geschehen gegeben hat. Auch in den nächsten Jahren sollten die Klassen die Chance bekommen, das Spiel spielen zu dürfen.

Julia Maliglowka und Shirley Lehr (10b)


 
Top! Top!